Friederike von Tiedemann

Diplom Psychologin

Dipl. Psych. Friederike von Tiedemann ist approbierte Psychotherapeutin, Lehrtherapeutin für Systemisch Integrative Paartherapie und Leiterin des Hans Jellouschek Instituts (HJI) Freiburg. Sie ist Lehrtrainerin bei Professio im Bereich Professionalisierung von Beratern und Coaches und Fachkoordinatorin für den Bereich Persönlichkeitsentwicklung.

Sie arbeitet freiberuflich als Psychotherapeutin, Paartherapeutin in eigener Praxis und vorwiegend als Dozentin und Supervisorin an verschiedenen Weiterbildungseinrichtungen, sowie als Personalentwicklerin und Trainerin in der Industrie.

Ihre Arbeitsweise integriert Methoden aus unterschiedlichen anerkannten Therapieschulen: Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie, Transaktionsanalyse, Systemische Therapie, NLP, Hypnotherapie, Pessotherapie und achtsamkeitsbasierte Therapie.
Sie ist sowohl im klinisch/therapeutischen als auch im Organisationsbereich ausgebildet und langjährig tätig.

Ihre aktuelle Publikation „Versöhnungsprozesse in der Paartherapie - ein Handbuch für die Praxis“, mit DVD, ist im Januar bei Junfermann Paderborn erschienen.

Übersicht Publikationen

Dipl. Psych. Friederike von Tiedemann

Kurzvita:

Friederike von Tiedemann (Jg. 1961)

  • Dipl. Psychologin, approbierte Psychotherapeutin
  • Weiterbildungen in Gesprächstherapie (Uni Freiburg) und Verhaltenstherapie (IFKV, Bad Dürkheim), systemisch-integrativer Paartherapie (H.Jellouschek, M.Kohaus-Jellouschek, Odenwaldinstitut), Neuropsychologie (Gruppe Marx-Klinik, Bad Krozingen) und Supervision (IFKV, Bad Dürkheim)

  • Zehnjährige Tätigkeit in neurologisch-orthopädischer Rehabilitationsklinik
  • Supervisorin und Coach für Teams und Führungspersonen
  • Dozentin in der Weiterbildung für Paartherapie und Supervision
  • Lehrsupervisorin (15 Jahre) am WiT,WBZ, ABIP (Uni Tübingen)
  • Lehrtrainerin bei Professio GmbH
  • Personalentwicklerin und Trainerin in der Industrie
  • Beraterin von Führungskräften und Teams
  • Psychotherapeutin und Paartherapeutin in eigener Praxis
  • Geschäftsführung und Leitung des HJI Freiburg (Hans Jellouschek Institut Freiburg) für Systemisch Integrative Paartherapie
  • Buchautorin

Berufliche Stationen:

1987 - 1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene, (Prof. H. Bender, Universität Freiburg)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Psychologie, (Prof. J. Mischo, Universität Freiburg)
1989 - 1999 Neuropsychologin in einer neurologisch-orthopädischen Rehabilitationsklinik (Marx-Gruppe, Bad Krozingen)
1992 ff Beratende und psychotherapeutische Tätigkeit in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und Systemisch Integrative Paartherapie

1993 ff Lehrtätigkeit zu Themen der Paartherapie an verschiedenen Weiterbildungsinstituten im deutschsprachigen Raum
1994 ff Kommunikations- und Führungstrainings in der Großindustrie,
Personal- und Teamentwicklung im betrieblichen Kontext,
Coaching von Führungskräften im mittleren und oberen Management,
Begleitung von Nachfolgeprozessen in Familienunternehmen
1995 ff Fall und Team-Supervision im psychosozialen Berufsfeld (Suchtbereich, Gemeindepsychiatrie und Integrationsfachdienste, Beratungsstellen, Pädagogischer Bereich, Kliniken, Arztpraxen, Kulturstätten etc.)
1996 ff Lehrtrainerin bei PROFESSIO Gmbh 
Professionalisierung von Trainern und Personalentwicklern im Bereich Coaching und Persönlichkeitsentwicklung,
Leitung von Skriptseminaren, Fachkoordinatorin
1998 - 2008 Lehrtätigkeit in dreijährigen Weiterbildungen zum Supervisor/Praxisberater am WiT (Institut für Wissenstransfer/ Prof.Dr. Dirk Revenstorf, Uni Tübingen)
2008 - 2009 Lehrtätigkeit in der Ausbildung von SupervisorenInnen am WBZ (Weiterbildungszentrum der Universitätsklinik Tübingen)
2009 - 2013 Lehrtätigkeit am ABIP (Akademie für Bildung und Personalentwicklung der Universitätsklinik Tübingen)
1999 - 2013 Lehrtherapeutin im Leitungsteam mit Dr. Hans Jellouschek, gemeinsame Durchführung von regelmäßig stattfindenden 1,5- jährigen Fortbildungskursen in Systemisch Integrativer Paartherapie (Entringen b. Tübingen)
2008 - 2010 Lehrauftrag an der Cusanus Akademie in Brixen, 2-jährige Fortbildung von PaarberaternInnen aus verschiedenen Institutionen Südtirols
2012 - 2013 Leitung von Lehrercoaching-Gruppen im Rahmen des „Freiburger Modells“ zur Burn-out-Prävention bei Lehrkräften in Baden-Württemberg
2013 ff Geschäftsführende Leiterin des Hans Jellouschek Instituts (HJI) in Freiburg, Leitung und Durchführung der 2-jährigen Fortbildung zum/r PaartherapeutenIn
2013 ff Vorstandsmitglied von Jugend pro Arte e.V. Freiburg
2014 ff Durchführung von Seminaren und Trainings zum Thema „Frauen in Führungsrollen“, Gender und Diversity
2015 ff Dozentin in einer DGSF- anerkannten Weiterbildung zum/r Systemisch Integrativen SupervisorIn (Tandem-Institut, Freiburg)
2016 ff Ehrenamtliche Mitarbeit bei AGENDA 21 EBRINGEN

Ausbildungsweg:

1981 Abitur am Eleonoren-Gymnasium (Worms a.Rh.)
1982 - 1989 Studium im Fach Psychologie mit Diplomprüfung (Universität Freiburg)
1988 - 1989 Grundausbildung in Gesprächsführung (GwG, Uni Freiburg)
1991 - 1995 Ausbildung Yoga und Meditation (Freiburger Yoga Schule)

1989 - 1992 Weiterbildung in Klinischer Verhaltenstherapie (IFKV, Bad Dürkheim)
1992 - 1993 Fortbildung in Systemischer Paartherapie, (Dr. H. Jellouschek, Margarete Kohaus-Jellouschek, Odenwald-Institut)
1997 - 1998 Supervisionskurs „Systemische Paartherapie- und beratung“, (Dr. H. Jellouschek, Entringen)
1999 Approbation als Psychologische Psychotherapeutin, Eintrag ins Arztregister der KK Südbaden
1999 - 2001 Weiterbildung zur verhaltenstherapeutisch orientierten Supervisorin (Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie e.V. – IFKV, Bad Dürkheim)
1993 ff Regelmäßige Weiterbildung in den Arbeitsfeldern Psychotherapie, Paartherapie, Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Supervision
2012 Qualifizierung zur Moderatorin im Freiburger Modell (Forschungsprojekt zur Burn-out- Prävention von Lehrkräften, Leitung Prof. J.Bauer, Uni Freiburg)
2013 Zertifiziert für I-E-Profil™